Architektur Wettbewerb BBZ Baugewerbliche Berufsschule Zürich 

 

 

 

Der Pflicht Entwurf - der Entwurf der das Baurecht einhält - Status : Vor-Entwurf ist Vollständig !

 

Seite 2 - noch mal zurück zu Seite 1 - zu den Ausschreibungs Unterlagen

 

A serious big film is RELEASED NOW - start film anyway to have music ON while you scroll

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Goebel 

Die Veröffentlichung des Berichts und die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten sind auf Ende August Anfangs September 2018 terminiert. 


Den Postversand und die Aufschaltung auf der Webseite Hochbauamt vom Bericht des Preisgerichts  wird unmittelbar nach der Veröffentlichung stattfinden. 


Freundliche Grüsse 
Nicole Flöss 


Kanton Zürich
Baudirektion

Hochbauamt 
Projektdienste 
Kanzlei


Stampfenbachstrasse 110, 8090 Zürich
Telefon direkt: +41 43 259 28 42
hba.kanzlei@bd.zh.hc

www.hochbauamt.zh.ch 

 

 

 

Grundrisse, Schnitte und Ansichten - 21 ter Release - erbitte Hinweise und Korrekturen von Lehrern, Kanton, Schülern und Steuerzahlern - vollständiger Plansatz 3D / 2D BIM aus ArchiCAD 20 - Aktuell
Entwurf_BBZ_Neubau_ZH_Ing_Goebel.pdf
PDF-Dokument [99.6 MB]
Wettbewerbs-Beitrag Architekt Goebel für Baugewerbliche Berufsschule Zürich Ersatzbau 2_BBZ_Wettbewerbs-Entwurf_Architekt_Goebel_Baugewerbliche_Berufsschule_Zürich
für manche Leute ist das 99,6 MB pdf zu gross ... Deshalb die gleichen Zeichnungen hier in 4 Sachgruppen
Schnitte_Entwurf_BBZ_Neubau_ZH_Ing_Goebe[...]
PDF-Dokument [20.5 MB]
also das dauern noch bis diese Grundrisse vollständig und vorlegbar sind ...

 

 

 

 

 

 

 

 

Grüezi - Sehr geehrte Schüler und Lehrer der Baugewerblichen Berufsschule,

 

Der Kanton fordert eine Teilnahmegebühr von 350 SFr. - Der Architekt hat

schon einen Monat intensivster Arbeits-Leistung investiert - Zahlt Ihr ein ?

 

Wenn Ihr wollt das dieser Entwurf am Wettbewerb teilnimmt, dann sendet

die 350 SFr - an die im ausgefüllten Teilnahmeformular angegebene Bank.

 

Wenn Ihr nicht sammelt - nimmt dieser Entwurf nicht am Wettbewerb teil ...

Der Architekt hat sich für Euch die Mühe gemacht - tut Ihr auch etwas dazu ?

 

Ihr habt einen Entwurf vom Meister - so gut werdet Ihr es nie wieder haben.

 

Mit freundlichen Grüssen - Architekt Goebel / Dipl.-Ing.

 

 

 

Anlagen : Teilnahme-Formular .pdf

 

 

Brief_Lehrer_BBZ.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

 

 

 

 

 

29. Jan. 2018 - Das Hochbauamt bestätigt indirekt die Teilnahme am Wettbewerb.

 

Leider gibt es nur ein Datum und noch keine Uhrzeit in der Einladung - QUALITÄT ?

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Architekt Goebel,

In der Beilage erhalten Sie den Modellgutschein für den Bezug des Modells am 06. Februar 2018 im Anschluss an die Begehung. 

Freundliche Grüsse 
Selcan Kalender 

Kanton Zürich 
Baudirektion 
Hochbauamt 
Projektdienste 

Selcan Kalender 
Abteilungsassistentin 
Stampfenbachstrasse 110 
8090 Zürich 
Telefon +41 43 259 28 99 
Telefax +41 43 259 51 92 
selcan.kalender@bd.zh.hc 
www.hochbauamt.zh.ch 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr Goebel

Herzlichen Dank für Ihre Bewerbung zum Projektleiter Bau. Wir freuen uns, dass Sie mit uns zusammen das Gesicht des Kantons Zürich prägen wollen.

Sobald wir Ihre Bewerbung geprüft haben, werden wir Ihnen eine Rückmeldung geben. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.

Freundliche Grüsse
Human Resources

Kanton Zürich
Baudirektion
Human Resources

Walcheplatz 2, 8090 Zürich
Telefon +41 43 259 31 83
hr@bd.zh.hc
www.bd.zh.ch

 

 

 

 

https://www.facebook.com/ArchiMcGoebel/videos/2043032502644842/

 

 

 

 

https://www.facebook.com/ArchiMcGoebel/videos/2025872041027555/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grundrisse unten noch mal in Einzelbildern und mit Download für Ihre Korrekturen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Interessierte Parteien die ArchiCAD 20 haben können sich den 541 MB Original-Datensatz holen

 

um Veränderungen durchzuführen oder auch nur um die Qualität des CAD Entwurfes zu prüfen

 

Einfach auf den blauen Link klicken - Gast Zugang wählen und die ArchiCAD .pla Datei holen ...

 

 

https://office.1und1.de/guest?path=Builders_School_Z%C3%BCrich%20-%20info%40ing-goebel.de&token=E3E97C597DD4DE5B&mandant=02&product=onlineoffice&locale=de&viewType=0&guestToken=OKQ06MmATGC2e1--E4mo1Q&loginName=info%40ing-goebel.de

 

 

 

first people (Valon M. Bllacastarted to download the data set and started rendering work - Arch. Goebel got no time for rendering ...

Thank you very much to : Vladimirr Marrinov for the nice Renderings ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum sollte die Architektur einer öffentlichen Schule NICHT geheim sein !?

 

 

- weil es Steuergeld ist - alle Steuerzahler haben das Recht die Wettbewerbs-Beiträge zu sehen

 

- damit eine kleine Macht-Clique nicht machen kann was sie will, und vor Korruption geschützt ist

 

- damit wir alle etwas lernen können - weil ein objektivierender Vergleich der Beiträge möglich ist

 

- um Fehler und Nachlässigkeiten in der Ausschreibung öffentlich zu machen und zu korrigieren

 

- weil Architektur keine Geheimsache ist - das Gebäude wird dann ja sehr lange sichtbar sein ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schüler sind dankbar - das Arch. Goebel die BIM Arbeitsweise mal exemplarisch zeigt

 

So wird heutzutage Architektur entwickelt - im Mittelpunkt steht das BIM Model und wenn

 

man da etwas ändert - dann ändern sich die Schnitte und Ansichten dynamisch mit ...

 

 

 

Architekt Goebel entwickelt seit über 20 J. ausschliesslich mit der BIM 3D zu 2D Methode

 

und in ArchiCAD kann man auch im 1:50 im BIM weiterarbeiten ! - auch mit dem Umbau-

 

werkzeug ! - Das sind enorme Herausforderungen für die Hochbauzeichner von HEUTE

 

 

 

Auch die Bauleute der Bauhauptberufe haben es mit einer computer-generieten Archi-

 

tektur zu tun - unbarmherzig in den Abmessungen - und solange es noch traditionell ist

 

wie in diesem Entwurf - OK - aber viele Architekten arbeiten mittlerweise mit 2-fach

 

gekrümmten - sogenannten deltoiden Flächen - NURBS - Non Regular Bezier Splines wie

 

sie aus Rhino Software kommen - da steht der Baufachmann dann da und fragt sich wie man

 

diese gekrümmten Oberflächen schalen soll - oft hilft nur ein Styropor Modell - oder man

 

hat es mit Fassaden zu tun, wo jedes Fenster ein anderes Mass hat - der BBZ Entwurf von

 

Architekt Goebel ist nicht billig aber mit den traditionellen Bau-Methoden gut baubar ...

 

 

So ein Strukturwandel ist häufig schwierig wenn man Lehrer hat die das nie gelernt haben

 

darüber beschweren sich die Schüler - das man Ihnen nichts beibringt was in den Alltag

 

von Architekturbüro und Baustelle passt - der Entwurf von Ing. Goebel ist beispielhaft,

 

da kann der Lehrer sagen - zeichnet diesen Teil mal als Detail in 1:50 - und man hat das

 

Problem und die Lösung direkt vor Augen - deshalb zeigt die BBZ die modernen Bauweisen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ArchiCAD ist in der Schweiz mittlerweile Marktführer - die meisten Büros arbeiten mit ArchiCAD.

 

Revit und AutoCad sind leider nicht speziell für Architekten gemacht und leisten Architektur nicht ...

 

Es gilt ArchiCAD zu unterrichten und dabei einen Schwerpunkt auf die 1:50 Planung zu legen ...

 

Hochbauzeichner zeichnen auch Entwürfe für Architekten - mit dem Architekten - aber in den

 

meisten Fällen werden die Hochbauzeichner für die Ausführungsplanung in 1:50 eingesetzt ...

 

ArchiCAD kann mittlerweile 1:50 BIM - das kann keine andere CAD Software auf dem Markt ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Planungs-Ort - etwas Farbe und etwas Form und Intelligenz könnte dem Ort gut tun ...

 

 

 

 

 

 

 

Den lernenden Bauleuten an der BBZ möchte ich als Architekt folgendes zurufen dürfen : 

 

- Ihr Glücklichen habt Theorie + Praxis in der Dualen Ausbildung DE CH (der Rest der Welt hat nur Praxis)

 

- Lernt die Architekten- und die Ingenieurpläne gleichmassen zu lesen - Pläne lesen lernen > SIA 400

 

- Nehmt Euch Zeit die Pläne zu lesen und zu genau verstehen (einfach mal Abends was mitnehmen)

 

. Achtet auf die Sicherheit am Arbeitsplatz - nicht zu viel riskieren - Ihr habt nur eine Gesundheit !!!

 

- Lernt mit Beton zu bauen - Die Schalung ist der Weg zum stabilen, wertvollen Bauwerk - Betongold.

 

- Die HBZ Frauen sind schwer zu gewinnen - die Atmosphäre im Architekturbüro ist leider etwas elitär

  (Da ist immer eine sehr verbindliche, knappe, korrekte und freundliche Kommunikation angesagt)

 

- Niemand wird wirklich alt auf der Baustelle - weiter lernen !!! - Theorie, Management, Verkauf

 

- Macht nach ein paar Jahren den Meister-Lehrgang berufsbegleitend oder die Techniker Schule

 

- Lesen, Schreiben, Rechnen, Denken, Zuhören, Aufpassen, Zeichnen - das hält länger als Muskelkraft

 

- Geht mal rüber in die Mode und Design Schule für Textil - da gibt es Frauen die handwerklich sind

 

- Wenn der Plan des Architekten aufgeht, dann kommt Mode und Design mit ins neue BBZ Gebäude

 

- Ohne die guten Leistungen der Bauleute bleiben alle Anstrengungen der Architekten wirkunglos

 

- Und weil Ihr das so selten hört " Bauleute, es ist gut das es Euch gibt. Danke - Ihr seid unverzichtbar"

 

- Seid stolz auf Eure gute Arbeit - 98 % sind gut - aber hören tut Ihr immer nur von den 2 % Mängeln ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachweis Klassenzimmer-Dimensionen mit echten Schul-Möbeln

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wände im DG sind für dieses Dach noch ein wenig zu dünn :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://plus.google.com/u/0/collection/EqXIx

 

 

 

 

 

 

4 von 5  Glas-Fassaden sind jetzt realistisch erarbeitet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ist schon interessant, wofür man das Internet einsetzen kann - Didaktik

 

die Verwendung von öffentlichem Geld muss man auch öffentlich zeigen

 

 

Es darf nicht dazu kommen das ein paar Beamte die Deutunghoheit über

 

über alle Neubau-Projekte haben weil der Wettbewerb "anonym" war ...

 

 

 

 

Einige möchten vielleicht mehr über die BIM Arbeitsmethode 3D > 2D 

 

erfahren - was Sie hier sehen ist eine BIM Planung (22 J. BIM Erfahrung)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.facebook.com/BBZuerich/ (Start 15.01.2018 - nach 30 Tagen Bearbeitungszeit)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Einbau der Sporthallen ist mühsam - aber erscheint möglich ... Braucht es wirklich 2 Sporthallen und Gymnastikhalle und Kraftraum ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr baut also Welten - das kann ich nicht - ich bin nur ein Architekt - ich baue Gebäude, maximal ein Quartier - aber niemals Welten

 

 

 

 

 

 

Grundrisse, Schnitte und Ansichten - 21 ter Release - erbitte Hinweise und Korrekturen von Lehrern, Kanton, Schülern und Steuerzahlern
Entwurf_BBZ_Neubau_ZH_Ing_Goebel.pdf
PDF-Dokument [99.6 MB]

 

 

Das vorgegebene Raumprogramm umzusetzen ist eine anspruchsvolle Aufgabe :

 

 

 

 

Deshalb baut Ihr also diese Seelenlosen Unmenschlichen Fantasielosen KLÖTZE - darf niemand den Unterricht sehen - warum eigentlich !?

 

Was uns alle zusammenhält ist die " Gegenseitige Soziale Kontrolle " und genau die wollt Ihr jetzt nicht mehr ermöglichen - arme Lehrer

 

 

 

Eine ungewöhnliche Idee auf einem Grundstücks-Verband der locker 14.133 m2 Nutzfläche

(Beispiel Pflicht Entwurf Anlage) innerhalb des Baurechts hergibt nur 6.970 m2 zu verlangen.

 

Ein privater Investor würde nicht nur die vollen 14.000 m2 verlangen sondern auch noch viel

daran setzen ein zusätzliches zweites Dachgeschoss und TG zu bauen - wie Baustelle nebenan ...

 

Ist die Unternutzung eines teuren Züricher Stadt-Grundstücks eine Steuergeld-Verschwendung ?

Der fiskalische Teil-Verlust (Mieten oder Kaufpreis) aus Unterlassung würde 60 Jahre andauern ... 

 

Das kommt davon das der Staat seinen Bauamts-Mitarbeitern auf keiner Ebene mehr eine CAD zur

Verfügung stellt - dann hat man die tollsten Ingenieure und Doktoren - die keine Skizze mehr vorher

anfertigen und Fehleinschätzungen von bis zu 50 % hinlegen - Deshalb arbeite ich gern öffentlich ...

 

Aber es ist nicht nur die Differenz zwischen den möglichen Quadratmetern und dem Raumprogamm

es mangelt auch arg an der Höhe - Zwischen der Forderung aus dem Raumprogramm und was das

Baurecht hergibt liegen meines Erachtens 112 cm - die fehlen ! Und in den Ausschreibungs-Unter-

lagen einen Schulhof vorzuschlagen, der immer nur im Schatten liegt ist auch sehr fragwürdig ... !

 

Die Architekten-Vergütung bei Auftrags-Erteilung bleibt nebulös und unklar !!!

Und soll man nun 300 oder 350 SFr. Depot als Teilnahmegebühr einzahlen ???

Das Formular A nennt 2 Summen - lest Eure Texte doch auch mal Korrektur ...

 

Insgesamt scheint der Wettbewerb nicht ordentlich genug vorbereitet um von den Architekten zu

100 % korrekt ausgeführt werden zu können. - Wer lässt sich schon gern Mängel vorwerfen ?

Insgesamt ist es sehr teuer Sporthallen mitten in Gebäude einzubauen. Städtebaul. Verdichung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Freundliche Grüsse 
Peter Störchli 

Kanton Zürich 
Bildungsdirektion 
Mittelschul- und Berufsbildungsamt 
Ressourcen, Finanzabteilung 

Peter Störchli 
Leiter Bauten 
Ausstellungsstrasse 80 
8090 Zürich

 

 

Ein Ansatz kann sein die Berufschule für Mode in die Räume zu integrieren und die Einfach-Sport-

halle / Volleyball-Halle mit der Mindest-Deckenhöhe auszustatten ... Dann sind die m3 verbraucht ...

 

Wie viele Schüler hat die Mode-Schule ? - Wie reagieren die Bauleute auf die Näherinnen ;-)

Die Raumbedarfe im Bereich Berufsschulen und Erwachsenenbildung geben bestimmt noch

weitere Nutzungsansätze her ... das ist zu prüfen Herr Dr. Haag.

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuer Stand zum Thema : " Raumprogramm im Vergleich zum Entwurf " :

 

 

 

Durch eine Korrektur der Raumhöhe der Einfach-Sport-Halle auf die Pflichthöhe sind schon mal 488 m2 weniger im Entwurf

 

Weitere 2.398 m2 kann man rausstreichen wenn man den Keller entfallen lässt - im Raumprogramm kommt das UG nicht vor

 

(Allerdings wurden die bisherige Cafeteria und die bisherige Lehrwerkstatt für die Schreiner nicht im Raumprogramm erwähnt)

 

 

 

Also : 14.133 m2 - 488m2 - 2.398 m2 = 11.247 m2 - Das ist immer noch viel mehr als die geforderten 6.970 m2

 

Als Architekt sage ich noch einmal : Ein "unternutztes" Grundstück kann für ca. 60 Jahre nicht neu bebaut werden

 

Es ist also zu prüfen ob weitere Nutzer aus dem Berufsschul-Bereich hinzukommen und ob ZH Lagerkapazität braucht ?

 

 

 

 

 

Grundrisse, Schnitte und Ansichten - 21 ter Release - erbitte Hinweise und Korrekturen von Lehrern, Kanton, Schülern und Steuerzahlern - vollständiger Plansatz 3D / 2D BIM aus ArchiCAD 20
Entwurf_BBZ_Neubau_ZH_Ing_Goebel.pdf
PDF-Dokument [99.6 MB]
Grundrisse, Schnitte und Ansichten - 21 ter Release - erbitte Hinweise und Korrekturen von Lehrern, Kanton, Schülern und Steuerzahlern - vollständiger Plansatz 3D / 2D BIM aus ArchiCAD 20
Entwurf_BBZ_Neubau_ZH_Ing_Goebel.pdf
PDF-Dokument [99.6 MB]

 

 

 

 

https://www.ing-goebel.de/bewerbungs-unterlagen/ (für Stellen-Anbieter / Arbeitgeber)

 

https://www.ing-goebel.de/berufsschulbau-bbz/ (eine weitere Darstellung des Entwurfs)