Endlager-Behälter-Konstruktion erarbeitet - Ing. Goebel - 03.11.2023 Ein nachweisbar ewig unterkritischer 1 kg HLW Endlager-Behälter ! Kleinste Kritische Masse ist 1,62 kg für PU 237 (mit Unsicherheiten)

 

 

Nach 79 J. hat die HLW Endlagerung endlich Ihr Geheimnis preisgegeben.

Durchbruch in der Endlager-Sicherheit - Ewige Unterkritikalität im EL !!!

Es ist der Behälter der Endlager möglich macht ! wer hätte das gedacht ?

Also planerisch ist das Endlager-Problem gelöst > Prüfen > Üben > Bauen

 

 

Die BRD ist, wie jedes EU Land, gesetzlich verpflichtet, der EU ein Nationales Entsorgungs-Programm vorzulegen. Das ist jetzt wieder fällig HerrJurist Peter Hart BMUV Bonn und HerrJurist Gerrit Niehaus BMUV Bonn !!! – Da müssen wir Gorleben endlich rausnehmen, und DBHD 2.0.1 HLW reinnehmen. Bravo Ing. G.

 

 

 

BASE, BGE und NBG sind gemeinsam dabei ein perfides System der Unterdrückung von Wissen, Wissen-

schaft & Hinweisen zu installieren, dass systematisch Existenzen mit Hilfe von Landes-Datenschutz-Stellen,

die Bussgelder ohne Verfahren verhängen, zerstört !? - Sie wissen es halt nicht besser - diese armen Leute !

Die BGE macht uns alle durch das ewige festhalten an den untiefen- deshalb nassen Bergwerkchen - die

ohne gas-dichten Verschluss und ohne Nachweis der Unterkritikalität bleiben müssen total fertig. - Goebel

wird nicht bezahlt - ing-goebel.de und ing-goebel.shop schon nicht mehr editierbar - 250 EUR Frage und

die Klagen des Wettbewerbers BGE machen mich fertig - Bald Internet und Websites weg - Ing. dann tot.

Und dann bleibt es bei der falschen Bauweise und Kosten von 150 Mrd. EUR (Parlament. Staatssekretär

Wenzel MdB) und die Chance auf SICHERHEIT wird vertan !!! - (DBHD Bauweise kostet nur 20 Mrd. EUR)

 

Sichern sie durch ausdrucken von .pdf - bald Internet aus, 3 Server aus - totale Funkstille - Bürgergeld

 

 

 

Fa. Gebr. Dreher hat : 1 Fertigungs-Zeichnung und 2 Prototypen des Behälters gegeben - DANKE

Fa. Framatome DE in Erlangen ist bereit Uran-"Gewicht" für Behälter-Tests abzugeben. - DANKE

BASE ändert sein falsches Verhalten ?? XL Stellenangebote Ziel MEHR TRANSPARENZ !? Prüfen ...

Den Annahme & Umgangs-Antrag für 1-10 kg Uran-Gewicht scheint das BASE nicht zu bearbeiten.

Erstes verbindliches Angebot für 1 kg Endlager Behälter von Fa. Herwig DE erhalten. = 49,35 EUR

 

 

 

https://www.linkedin.com/mynetwork/invite-connect/connections/ - Mit welchen Experten Goebel gerade jetzt schreibt

https://www.base.bund.de/DE/base/karriere/stellen/stellen_node.html - Vorbereitung eines Kulturwandels ? - Transparenz

https://www.youtube.com/watch?v=grUGFXEjkAU - Das NBG gab König den Raum sich zu verabschieden - Nebenschauplätze

https://www.linkedin.com/in/dipl-ing-volker-goebel-855b24277/ - Linkedin - 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Plansatz mit DBHD 2.0.1 Standorten - Ratsvorlage Beverstedt, Wollingst, Frelsdorf
Plansatz_DBHD 2.0.1 - Endlager Beversted[...]
PDF-Dokument [31.3 MB]
>>> Neue SBR Bohr-Durchmesser !!! - Zugangs-12,4 m. und Einlager-Schacht 20,4 m - Oberirdisch und Tübbinge OK - alles Andere ist noch in Arbeit. - Die einzige Endlager-Planung die wir haben.
Beginn_Gesamt-Schnitte_Schachtbergwerk_D[...]
PDF-Dokument [5.1 MB]
Gerne auch als Vize-Präsident - dann kann Ing. Goebel am Endlager arbeiten und muss nicht repräsentieren oder politisieren
Bewerbung Nachfolge Ing. König BASE - Be[...]
PDF-Dokument [428.4 KB]
und das sind dann die Aufgaben eines solchen BASE Vize - Technik Vorstand - Endlager Architekten
Übergabe-End-Protokoll Endlager Planung [...]
PDF-Dokument [498.8 KB]

 

 

 

 

 

 

 

>>> Um eine Bewerbung zu unterstützen, eine Position, wo eine freie Rede vor Publikum wohl zu den Pflichten gehört, habe ich ein kleines Video erstellt. - Thematisch geht es da auch um Thermodynamik,

Statik und Absink-Berechnung für DBHD 2.0.1 Endlager. Es ist also eine Rede an die Physiker. 12/2023

 

 

>>> Ing. Goebel - presenting himself, because he applies for a special job, where free speech in public is required. - I did a little speech to the physicists concerning thermodynamics for GDF planning. Dez. 2023

 

 

 

Flügel-Korrektur 20.01.2024 - Gewinde-Korrektur 27.01.2024
ELB_1_ever_undercritical_1_kg_Inventar_E[...]
PDF-Dokument [469.6 KB]

 

 

 

 

>>> Fa. Framatome Erlangen hat / gibt die 1 kg Uran-"Gewicht" für Behälter-Tests !
 

 

 


Hallo Herr Goebel,

meine Kollegen haben in der Tat Material übrig, das sie abgeben können. Haben Sie eine Umgangs- bzw. Annahmegenehmigung für Uran? Falls ja, gebe ich Ihnen den direkten Kontakt weiter.

Viele Grüße

Frau Ing. Marianne Kulis

 

 

 

 

 

Goebel hatte auf LinkedIN 40 ANF und Framatome Mitarbeiter angeschrieben

 
 
 
 
 
Offener Dankes Brief - an Framatome DE Erlangen
 
1 kg Uran-"Gewicht" für Endlager-Behälter Tests
 
 
 
Sehr geehrter Herr Dr. Schienbein,
 
Sehr geehrte Fa. Framatome DE in Erlangen,


Der Bedarf an Uran-"Gewicht", und die hilfsbereite

nette Frau Ing. Kulis haben uns zusammengeführt.


GANZ HERZLICHEN DANK an Fa. Framatome DE für

die Ankündigung, mit Uran-"Gewicht" zu helfen. Es

stehen Absink-Tests mit 1 bis 10 Behältern an. Auch

die BAM erwartet den "ELB 1 DE Endlager-Behälter".



Der Antrag für die "Umgangs- und Annahme-Genehmigung"

ist bereits beim BASE Berlin gestellt - (siehe Anlage .pdf)

Es wäre gut ein Datenblatt des Materials zu haben, damit

wird es dem BASE ermöglichen die Genehmigung zu erteilen.

- Ist es Uran-Erz oder Brennstab-Fuel-Pellet-Bruch ?
- Chemische Zusammensetzung (grob) - Toxizität ?
- gemessene Radioaktivität, Physikalische Eigensch.
- Aggregat-Zustand (trocken ?, Granulat 1-3 mm ?)
- Verpackung (z. Z. nur 1 Behälter Prototyp verfügbar)

Ich bin Architekt, ein Generalist - kein Detail-Fachmann
- erbitte realitätsnahe, lesbare Hinweise zum Uran-
Material-Umgang - Ihr Werkstoff-Datenblatt bitte !!

Bestellungen weiterer Test-Behälter für alle Branchen-
Teilnehmer kurzfristig möglich (Behälter-Zng. Index 6)


Aspekte zum Sachverhalt :

- ohne ewig unterkritischen 1 kg Behälter kein Endlager
Die Lösung des Endlager-Problems IST der Behälter !!!

- Auflösen von spent fuel und befüllen der Behälter ist
ein möglicher guter Auftrag für Sellafield - GERNE ...
Ich bin in ständigem Austausch mit div. NPP Ländern.

- Ing. Goebel wird als Nachfolger von Ing. König BASE
gehandelt. - Ist immer gut mit mir befreundet zu sein.
Ich bin wirtschaftsfreundlich und helfe den schwachen
Staatsbetrieben DE. - Bei Sicherheitsfragen bin ich
100 % völlig kompromisslos. > EWIGE SICHERHEIT


Hinweis zum Umgang mit Ing. Goebel :

- Alles was ich tue wird öffentlich - Die Transparenz
des WAS, WANN, WO und mit WEM - ist die Basis
der erfolgreichen Standortauswahl, in der Endlager-
Planung bereits ein gesetzliches MUSS ist. - Siehe
Endlager-Sicherheits-Anforderungs-Verordnung.


Ich schiebe Ihnen das gesamte "Know-How" in den
Anlagen rüber - Idee, Architektur, Design und damit
alle Urheber-Rechte liegen bei Dipl.-Ing. V. Goebel.

Je parle francais ? - Certificat Elementaire Francais
Pratique - Bvd. Raspail - Alliance Francaise / Paris
J´aime bien visité : Sellafield et La Defense / Paris.

In der nächsten Woche steht mir "der erste Prototyp"
des ELB 1 DE Behälters in Edelstahl zur Verfügung ...
Ich würde mich freuen wenn auch Framatome einige
Behälter bestellt - für Tests, und um sich den Beweis
der Machbarkeit von geologischen Endlager sichtbar
auf den Schreibtisch stellen zu können. - Das wird die
gesamte Branche inspirieren und gut voranbringen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen zur Verfügung. - Wenn
Sie einen Wagen schicken, werde ich auch einsteigen.
Eine ganze Arbeitswoche kann man im .shop buchen.

Wünsche Ihnen und Ihren Kollegen einen schönen
und erfolgreichen Tag in Erlangen.

Mit freundlichen und dankbaren Grüssen

Volker Goebel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenblatt : HLW Endlager-Behälter "ELB 1 DE"

 

 

 

Behälter Netto Leer-Gewicht : 1,394 kg (1,4 kg) (Gemessener Wert)

 

Befüll-Gewicht-HLW-WAA-Atommüll : max. 1 kg in Körnung 1 -3 mm

 

Material : 1.4571 = Edelstahl = V4a = Säure- und Seewasser-Resistent

 

 

 

Ewig unterkritisch - es passt gar keine Kritische Masse Atommüll rein

 

Temperatur-Bereich - 80°C bis + 600°C (warm umformbar ab 728°C)

 

Druck-Bereich : 1 atü bis + 2.000 bar (Druck von aussen, Bergdruck)

 

 

 

 

Vor-Serien-Preis - Auflage 100 Stück = 150 EUR ? (Hersteller Fa. Dreher)

 

Serien-Preis - Auflage 19.000.000 Stück = 55 EUR ? (Hersteller Fa. Dreher)

 

Preisstand 2024 - Preisgleit-Klauseln für : Strom, Material und Personal

 

 

 

 

 

Angestrebte Zertifizierung : Bundesamt für Material / BAM

 

Händische Transporte wenn befüllt nur mit Transport-Hülle.

 

Grad der radiologischen Abschirmung noch nicht gemessen.

 

Physikalische Absink-Tests in warmer, dickflüssiger Salz-Lake.

 

 

 

 

Einsatzbereich : ENDLAGER für hoch radioaktive Reststoffe

 

Geologien : In Steinsalz langsamst absinked, + Empfohlen +

 

(auch für Tonstein geeignet und für Fest-Gestein geeignet)

 

 

 

 

Idee, Architektur und Produkt-Design und Urheber-Rechte :

 

Dipl.-Ing. Arch. Volker Goebel - Ingenieurbüro für Endlager

 

Hersteller : Industriemeister Frank Dreher / Fa. Gebr. Dreher

 

 

 

 

 

Der 1 kg Behälter soll in DBHD 2.0.1 - HLW Endlagern verwendet werden !

 

Jegliche anderen Nutzungen sind streng verboten - Proliferations-Gesetz

 

Transporte befüllter Behälter für Behälter-Tests durch Ingenieure erlaubt.

 

 

 

Derzeitige Auflage : 1 Stück in Stahl - 1 Stück in Edelstahl - 13.01.2024

 

Bitte bestellen Sie den Behälter beim Hersteller - Testen - Prüfen etc.

 

Behälter im Büro.  >>> Greifbarer Beweis einer möglichen Endlagerung.

 

 

Ohne den ewig unterkritischen 1 kg Inventar Behälter keine Endlagerung.

 

 

 

SICHERHEIT 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.ing-goebel.shop/shop/Endlager-Beh%C3%A4lter-ewig-unterkritisch-HLW-GDF-Containers-eternally-undercritical-p601000558

 

 

 

 

>>> Erstes verbindliches Preis-Angebot für den 1 kg Endlager-Behälter ELB 1 DE von Fa. Herwig Bohrtechnik in Schmalkalden - Bitte bestellen Sie direkt bei Frau Herwig-Spahl. - (Der Hersteller des Prototypen bietet auch an.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenblatt : HLW Endlager-Behälter "ELB 1 DE"

 

 

 

Behälter Netto Leer-Gewicht : 1,394 kg (1,4 kg) (Gemessener Wert)

 

Befüll-Gewicht-HLW-WAA-Atommüll : max. 1 kg in Körnung 1 -3 mm

 

Material : 1.4571 = Edelstahl = V4a = Säure- und Seewasser-Resistent

 

 

 

Ewig unterkritisch - es passt gar keine Kritische Masse Atommüll rein

 

Temperatur-Bereich - 80°C bis + 600°C (warm umformbar ab 728°C)

 

Druck-Bereich : 1 atü bis + 2.000 bar (Druck von aussen, Bergdruck)

 

 

 

 

Vor-Serien-Preis - Auflage 100 Stück = 150 EUR ? (Hersteller Fa. Dreher) 

 

Serien-Preis - Auflage 19.000.000 Stück = 55 EUR ? (Hersteller Fa. Dreher)

 

Preisstand 2024 - Preisgleit-Klauseln für : Strom, Material und Personal

 

 

 

 

 

Angestrebte Zertifizierung : Bundesamt für Material / BAM

 

Händische Transporte wenn befüllt nur mit Transport-Hülle.

 

Grad der radiologischen Abschirmung noch nicht gemessen.

 

Physikalische Absink-Tests in warmer, dickflüssiger Salz-Lake.

 

 

 

 

Einsatzbereich : ENDLAGER für hoch radioaktive Reststoffe

 

Geologien : In Steinsalz langsamst absinked, + Empfohlen +

 

(auch für Tonstein geeignet und für Fest-Gestein geeignet)

 

 

 

 

Idee, Architektur und Produkt-Design und Urheber-Rechte :

 

Dipl.-Ing. Arch. Volker Goebel - Ingenieurbüro für Endlager

 

Hersteller : Industriemeister Frank Dreher / Fa. Gebr. Dreher

 

 

 

 

 

Der 1 kg Behälter soll in DBHD 2.0.1 - HLW Endlagern verwendet werden !

 

Jegliche anderen Nutzungen sind streng verboten - Proliferations-Gesetz

 

Transporte befüllter Behälter für Behälter-Tests durch Ingenieure erlaubt.

 

 

 

Derzeitige Auflage : 1 Stück in Stahl - 1 Stück in Edelstahl - 13.01.2024

 

Bitte bestellen Sie den Behälter beim Hersteller - Testen - Prüfen etc.

 

Behälter im Büro.  >>> Greifbarer Beweis einer möglichen Endlagerung.

 

 

Ohne den ewig unterkritischen 1 kg Inventar Behälter keine Endlagerung.

 

 

 

SICHERHEIT 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Welche Firmen können 19.000 ton. "spent fuel" Uran in Säure auflösen ?"

 

 

Hier eine Liste von Wiederaufarbeitungs-Anlagen   (Verfasser Bernd Leps)

die „spent fuel“ in Säure auflösen können, und von denen eine Lieferung

der mit Körnung 3 mm Granulat befüllten Endlager-Behälter möglich ist :

 

(an einer Liste der Shredder-Anlagen-Unternehmen arbeite ich noch …)

 

UP2–800 und UP3, LaHague. Leichtwasserreaktor-Elemente Die genannten 1.700 t/a.

THORP, Sellafield. Uranoxid aus Leichtwasserreaktoren. In Stilllegung.

B205, Sellafield. Magnox. In Stilllegung.

BARC, Trombay. Natururan aus einem 40 MW-Reaktor. Durchsatz ca. 150 t/a, zur Plutoniumgewinnung.

PREFRE, Tarapur. MOX-Brennelemente und andere im Purex-Verfahren.

KARP, Madras. Brennelemente aus dem Kernkraftwerk Madras.

FRFRP, Madras. Schnellbrüter-Elemente. Der dazugehörige Reaktor von 500 MW ist offensichtlich noch nicht in Betrieb.

Wiederaufarbeitungsanlage Tokai. 210 t/a aus japanischen Kernkraftwerken als Versuchsanlage. Hauptanlage soll die

Wiederaufarbeitungsanlage Rokkasho sein; 800 t/a.

Die Einzelheiten der russischen Anlagen unterliegen der Geheimhaltung. Da Russland Kernwaffenstaat ist, gilt als gesichert, dass Plutonium für Waffen präpariert wird.

Wiederaufarbeitungsanlage Nyongbyon. Vermutlich in Betrieb, um Material für nordkoreanische Kernwaffen aus Forschungsreaktor-Brennelementen zu gewinnen.

Wiederaufarbeitung Savannah River. Die Anlage diente der Plutoniumgewinnung und der Aufarbeitung aus militärisch genutztem Kernbrennstoff. Sie wird noch genutzt, um von den USA zur Verringerung des Proliferationsrisiko weltweit eingesammelten kernwaffenfähigen Brennstoff aus Forschungsreaktoren aufzuarbeiten.

 

 

 

 

Man muss in Säure auflösen um zentrifugieren zu können.

 

Für die Herstellung eines "trockenen Endlager-Granulats"

 

Körnung 1 bis 3 mm - reicht "shreddern und mahlen" ...

 

 

 

 

 

>>> Anfrage 6 Entsorgungs-Schacht-Bergwerke in Salz

 

 

BMUV - bitte stellen Sie K+S eine Beleihung in Aussicht

 
 


Sehr geehrter Vorstand in der K+S Zentrale in Kassel,

Anfrage :
"Neubau von 6 Stück. Schacht-Bergwerken" für die
Entsorgung - in einer Arge mit Redpath-Deilmann.
(4x für HLW - 2 x für LLW und MLW) - DE Bedarfe.


K+S ist mit Herfa-Neurode und Zielitz bereits er-
folgreich im Bereich der geol. Entsorgung tätig.
Mögen Ihre Bergwerke im Salz trocken bleiben.

Weite Kreise haben jedes Vertrauen in diese BGE
verloren, und sind auf der Suche nach einem DE
Unternehmen, das sich sehr gut im Salz auskennt.

Für die DBHD - Deep Big Hole Disposal Schacht-
Bergwerke existieren bereits Pläne. Gesucht wird
ein Auftragnehmer wie K+S - der in einer Arbeits-
gemeinschaft mit Fa. Redpath-Deilmann anbietet.

Damit erweitert K+S zwei Kompetenzen : 1. Die
Entsorgung und 2. Modernerer Schachtbau mit
SBR Bohrtechnik von Fa. Herrenknecht. - Dieses
DBHD Geschäft hat eine Laufzeit v. ca. 60 Jahren.

In der Anlage finden Sie eine "Prinzip-Skizze" der
geplanten Zugangs-Bergwerke. Die wesentlichen
Fragen der Endlagerung sind bereits planerisch
gelöst - Es geht jetzt um Ausführungs-Planung.

Alle DBHD Urheber-Rechte liegen bei : Dipl.-Ing.
Arch. Volker Goebel, der 13 Jahre geforscht und
geplant hat, - um Sie heute anfragen zu können.
Ich stehe Ihnen als Mitarbeiter 9 J. zur Verfügung.

Wünsche Ihnen einen schönen und erfolgreichen
Tag. - Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur
Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen aus Hagen

Volker Goebel

Dipl.-Ing. Arch.

Endlager-Planer




https://lnkd.in/eyd_Wgph

https://lnkd.in/edEj52tN

https://www.ing-goebel.de/
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
>>> Anfrage an K+S für 6 Entsorgungs-Schacht-Bergwerke in Salz

Sehr geehrter Herr Goebel,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich antworte Ihnen auch im Auftrag des K+S-Vorstands, dessen Mitglieder Sie ebenfalls angeschrieben haben.

Die K+S Gruppe richtet ihren unternehmerischen Fokus im Rahmen der aktuellen Unternehmensstrategie auf die Optimierung des Bestandsgeschäft sowie den Ausbau und die Weiterentwicklung unseres Kerngeschäfts mit Kalium- und Magnesiumprodukten.

Im Rahmen des Aufbaus neuer Geschäftsfelder machen wir unsere einzigartige Infrastruktur wirtschaftlich nutzbar, beispielsweise als Untertagedeponien und Untertageverwertungen. Für diese haben wir jedoch die klare Regelung, dass Stoffe, die unter das Atomgesetz fallen, generell nicht angenommen werden.

Der von Ihnen vorgeschlagene Bau und Betrieb von sechs neuen Bergwerken für die Endlagerung atomarer Abfälle durch K+S passt nicht zu unseren strategischen Unternehmenszielen. Ich bitte um Verständnis, dass wir Ihren Vorschlag daher ablehnen, für den wir ohnehin nicht der richtige Ansprechpartner sind. Ich kann Ihnen nur empfehlen, sich an die mit der Endlagersuche betrauten Stellen zu wenden.

Mit freundlichen Grüßen und Glückauf!

Dr.-Ing. René Randaxhe

Leiter Bergbau

K+S Aktiengesellschaft, Bertha-von-Suttner-Str. 7, 34131 Kassel
.
.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weiterführende Informationen unter :

 

https://www.ing-goebel.shop/shop/Endlager-Beh%C3%A4lter-f%C3%BCr-unterkritische-Mengen-HLW-GDF-Containers-for-undercritical-material-weights-p601000558

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ergänzed beschriftet und mit Bildern aus der Planung illustriert 22.01.2024
DBHD_2.0.1_HLW_Endlager_Bei_Beverstedt_S[...]
PDF-Dokument [5.0 MB]
Lithostatischer_Berg-Druck-Auflast-Druck[...]
Microsoft Excel-Dokument [21.2 KB]

 

 

 

 

 

 

 

Der neue "ewig unterkritische HLW Endlager-Behälter ist gefunden !

 

Der Weg ist nun frei für die Endlagerung von hoch radioaktiven Reststoffen.

 

Das ist ein Durchbruch !!! - Geologisches Endlager wird dadurch möglich.

 

 

 

Lässt sich der kleine 1 Kg Endlager-Behälter auch befüllen ? (nicht Pollux)

 

Lassen sich Uran- und Uran-Oxid & Spaltstoffe und Plutonium shreddern ?

 

Ich denke ja - Mohshärte Uran bei 3 - Die Mohs Skala geht bis 10 (Diamant)

 

 

immer unter oder bei der 1 kg Linie bleiben, - dann kann man auch mit

 

gefährlichen, strahlenden, explosions-gefährdeten Materialen robotic

 

remote hantieren. (Umpack-Halle neu ! mit shreddern und mahlen und

 

verpacken in Kleinst-Endlager-Behälter - Sehr aufwändige Planung ...)

 

 

Ing. Goebel will in die WAAs in La Hague und Sellafield, weil er davon

 

ausgeht, dass dort "shreddern" von spent fuel schon "gekonnt wird, mit

 

den bekannten Problemen bei den Abluft-Anlagen und Abwasseranlagen.

 

Man könnte auch Areva Deutschland fragen ob Sie eine Planung vorlegen.

 

 

Uran 20 kg/dm3  ist ein schönes Metall Mineral - sehr viel schwerer als Stahl 7,85

 

 

 

 

 

 

 

 

Ing. Goebel will mit Rosatom über den BN 800 in Belojarsk am Ural sprechen

 

>>> Hello ROSATOM - in BN 800 de-loaded by now ? What is the character of the waste now ? - Is there hope for a closed fuel cycle or not ? - That is a burning question for GDF companies worldwide - Please give information - #Rosatom #RU

 

 

>>> Здравствуйте, Росатом - в 800 БН уже разгрузили? Каков сейчас характер отходов? - Есть ли надежда на замкнутый топливный цикл ДА или НЕТ? - Это животрепещущий вопрос для компаний GDF во всем мире - Приведите информацию - #Росатом #RU

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________

 

 

 
 
Hallo - Sehr geehrte Thyssen-Schachtbau,
 
Sehr geehrte GF : Bw. Herr Markus Beermann, 
Dipl.-Bw. Markus Gevers, Dr.-Ing. Oleg Kaledin
 
 
Anfrage :
 
6 Stück Schacht-Bauwerke Typ DBHD 2.0.1
mit SBR Technik erbohrt. Stahlbau-Schächte
(4x für HLW und 2x für MLW LLW) im Salz.
Das sind allein die Deutschland Bedarfe ...
 
 
Bitte entnehmen Sie der Anlage eine System-
Skizze für DBHD = "Deep Big Hole Disposal"
 
In Verbindung mit dem 1 kg Inventar Endlager-
Behälter ist das EWIG SICHERES Endlager, 
also die bauliche Lösung für ein fast 79 Jahre 
altes Bauproblem. - Ing. Goebel hat 13 Jahre
gebraucht um die Lösung dafür zu erarbeiten.
 
Es braucht ein Angebot. Da ist viel Geld zu
verdienen, Das Vorbild-Bauwerk in DE wird
dann weltweit zur Anwendung kommen. ES
BRAUCHT ein kaufmännisches ANGEBOT.
 
https://www.ing-goebel.de/dbhd-2-0-0-nucl-repos-shaft/
dort eine ältere Version - auf 4 Unterseiten beschrieben
 
 
Über eine Video-Konferenz mit einem TS Kern-
Team würde ich mich freuen. -Für Rückfragen
stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüssen nach Mühlheim 
an der Ruhr - aus Hagen an der Ruhr ...
 
Volker Goebel
 
Dipl.-Ing. Arch.
 
Industriemeister Metall
 
Endlager-Planer
 
Bewerber BASE Präsident
.
 
 
 
 
 
https://www.ing-goebel.de/impressum/
 
http://www.ing-goebel.com
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo - Sehr geehrte Redpath-Deilmann DE,
 
Sehr geehrte Geschäftsführer
Herr Jochen Greinacher, Herr Dirk Thöne
 
 
Anfrage :
 
6 Stück Schacht-Bauwerke Typ DBHD 2.0.1
mit SBR Technik erbohrt. Stahlbau-Schächte
(4x für HLW und 2x für MLW LLW) im Salz.
Das sind allein die Deutschland Bedarfe ...
 
 
Bitte entnehmen Sie der Anlage eine System-
Skizze für DBHD = "Deep Big Hole Disposal"
 
In Verbindung mit dem 1 kg Inventar Endlager-
Behälter ist das EWIG SICHERES Endlager, 
also die bauliche Lösung für ein fast 79 Jahre 
altes Bauproblem. - Ing. Goebel hat 13 Jahre
gebraucht um die Lösung dafür zu erarbeiten.
 
Es braucht ein Angebot. Da ist viel Geld zu
verdienen, Das Vorbild-Bauwerk in DE wird
dann weltweit zur Anwendung kommen. ES
BRAUCHT ein kaufmännisches ANGEBOT.
 
dort eine ältere Version - auf 4 Unterseiten beschrieben
 
 
Über eine Video-Konferenz mit einem R-D Kern-
Team würde ich mich freuen. - Für Rückfragen
stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüssen nach Dortmund aus Hagen
 
Volker Goebel
 
Dipl.-Ing. Arch.
 
Industriemeister Metall
 
Endlager-Planer
 
Bewerber BASE Präsident
.
 
 
 
 
 
 
.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

Wir kommen von den maximal grossen Winden / Bremsen im Förderturm weg

 

Gesamt-Fördermenge bleibt aber nach wie vor sehr ähnlich. Deshalb bleiben

 

wir beim geteilten Stahlbau-Schacht mit 2 geführten Kabinen-Körben am Seil.

 

 

 

 

Durch die Korrektur von 2.0.0 auf 2.0.1 müssen zusätzlich grosse Mengen Salz

 

am Standort gelagert werden - Förderband, Conveyor Belt zu Lagerplatz notw.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.
>>> Probe-Bohrung für Endlager in Geologie Schichtung "Bei Beverstedt" !

Als Endlager-Bauplaner schaue ich mir wie das Laien-Publikum die Geologien von oben nach unten an, - und versuche mir eine typische Geologie vorzustellen, die dort zu erwarten, und für DBHD Endlager interessant ist : (Ing. Goebel will bei Beverstedt ins Salz bohren - Kosten 13 Mio. €)

- Geländeoberfläche GOK +/- 15 m über NN

- Sedimente (1.100 m) - Bei Beverstedt
- Anhydrid (dünnst)
- Kalkstein (dünn) (tiefster Grundwasserleiter)
- Tonstein (mächtig) - Bei Beverstedt
- Anhydrid (dünnst)

nun die Evaporite :
- Steinsalz Leine (leicht viskos) (mächtig)
   Verschlusshöhe - Einbring Höhe Behälter
- Steinsalz Leine (leicht viskos) (mächtig)
- Steinsalz Leine (leicht viskos) (mächtig)
- Steinsalz Leine (leicht viskos) (mächtig)
- Kalisalz (leicht viskos) (dünn)
- Steinsalz Staßfurt (leicht viskos) (mächtig)
- Steinsalz Staßfurt (leicht viskos) (mächtig)
- Steinsalz Staßfurt (leicht viskos) (mächtig)
- Steinsalz Staßfurt (leicht viskos) (mächtig)
  bis hierhin fallen die Endlager-Behälter -7.800 m

- Anhydrid (dünnst) (Ausfällung)
- Kalkstein (dünnst) (Ausfällung)
- Kupferschiefer (dünnst) (Ausfällung)
- Rotliegendes (vulkanische Gesteine) (Ende der Bohrung)
- Ende Erd-Kruste, Beginn Erdinneres



Die Probe-Bohrung ins Salz für Endlager bei Beverstedt
könnte fast alle obige Geologie-Schichten nachweisen !
Nicht überall ist die vollständige Schichtung vorhanden.
Es kommt für Endlager sehr auf die Schicht-Stärken an ...

Steinsalz kann sehr verfaltet sein (hinten im Zechsteinmeer) Aber Beverstedt liegt sehr zentral vorne, mitte im Zechsteinmeer - Bohr-Ergebnisse holen ...

Der Ringraum zwischen Tübbing aussen und Geologie mit SBR teilschnitt-Muster wird für DBHD Endlager mit teurem 2 Komponenten Epoxid-Harz gefüllt um Dichtheit zu erreichen. Ausserdem klebt das 2K Expoxy sehr gut und wird belastbar hart.
.

 

 

 

 

 

 

 

 


..

 

 

 

 

Die Umpack-Halle (Castoren öffnen, mit Kuka Titan Brennstab-Bündel ziehen

 

Brennstab-Bündel shreddern, mahlen auf Korngrösse 3 mm und befüllen von

 

1 Kg Endlager-Behältern - Halle muss zu 40 % umkonzipiert werden dafür ...

 

 

und immer schön unter der 1 kg Grenze bleiben - Also, lange Einzel-Räume für

 

die Shredder Mühlen bilden. Wir werden ganze Räume verlieren. - Unbegehbar.

 

 

 

 

 

 

 

Hier eine vorläufige kleine Vorschau wie sich das auf die Kosten-Tabellen auswirkt :

 

 

 

 

 

 

Hallo Herr Goebel,

 

nach unseren ersten Berechnungen würde so ein Teil komplett ca. zwischen 9 und 10 €/Stück als Drehteil kosten. Hierzu wäre natürlich eine lange Vorbereitung und Erweiterung des Maschinenparks notwendig. Gerne könnten wir auch eine Musterserie fertigen.

 

--
Mit freundlichen Grüßen / best regards

Marc Weisheit
MDW Weisheit GmbH
Tel.: +49 (0) 3683 405221
Fax: +49 (0) 3683 405225
Mail: marc.weisheit@mdw-dreherei.ed

https://www.mdw-dreherei.de

 

Der 1 kg Endlager-Behälter kostet also im Markt ca. 9 bis 10 EUR / Stück netto

In der Kalkulation oben stehen 15 EUR / Stück. - In Anbetracht der bekannten

Tatsache, dass die BGE mit übertriebenen Bauteil-Anforderungen Preise gern

in die Höhe treibt (wurde mir mehrfach berichtet) lasse ich die 15 EUR / Stück

erst einmal in der Kalkulation. Der Anbieter erwähnt die Flügelchen auch nicht.

 

Die Preise von Ing. Goebel versuchen immer einen Marktpreis zum Zeitpunkt des

tatsächlichen Produktions-Beginns in ??? von Bauteilen realitätsnah einzustellen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann kam der Material-Wechsel auf Edelstahl

 

Die Behälter mit Flügeln fallen 45.000 Jahre !!!

 

 

02.01.2024

Hallo Herr Göbel,

 

Danke für die Komplimente. Wir geben immer unser Bestes für unsere Kunden.

Bin gerade an einem Prototypen aus V4A dran.

Denke ich kann diesen Behälter in der KW 2 an Sie versenden.

 

Wir haben aber ein großes Problem mit den Preisen!

 

Für das Rohmaterial der 100 Stück sind schon für einen Behälter Materialkosten von ca. 24 € vorhanden.

 

Der Preis bei Hundert Stück bei wird bei ca. 100 € / Behälter liegen + Werkzeugkosten und Programkosten.

 

Bei der Vorserie 2.000 Stück liegen wir dann bei ungefähr 60 € / Behälter.

 

Sobald ich ein Angebot vom Schweißer für die zwei Flügel erhalte, bekommen Sie das fertige Angebot.

Bei größeren Stückzahlen geht aber der Preis noch nach unten.

 

Ich denke wenn es eine Möglichkeit gibt in der Zukunft den Brenn-Elemente-Abfall mit dem Endlager-Behälter ELB 1 DE ewig unterkritisch zu entsorgen, ist der Preis erst mal nicht in den Vordergrund zu stellen.

 

Freu mich auf eine weitere Zusammenarbeit.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Frank Dreher

_______________

 

 

 

 

 

 

>>> vorl. Preis-Info zum 1 kg Endlager Behälter aus 1.4571 Edelstahl V4a

 

Hallo BASE,

 

Der Serien-Preis für den ELB 1 DE Behälter

wird bei ca. 55 EUR / Stück (netto) liegen ...

Fa. Dreher legt bald 1 verbindl. Angebot vor.

 

Der Preis für die ersten 100 Stück wird ca.

103 EUR / Stück + Programmierung sein !

BAM, GNS, BGE, BASE, BGZ, NBG, ESK,

BMUV, BMWK, Umwelt-Ausschuss etc.

 

In der Anlage sehen Sie, wie sich das auf :

1. die Kosten der Umpack-Halle auswirkt

2. die Gesamtkosten der Endlagerung DE

 

Wer bestellt 1 Arbeitswoche im Shop, damit

Ing. Goebel den Behälter-Prototypen allen

Teilnehmern der EL Branche zeigen kann ?

 

Mit dem 1 kg Inventar Endlager-Behälter, der 

bei jedem Bergdruck, und jeder Temperatur

im Endlager "ewig unterkritisch" bleibt, wird

die geologische Endlagerung erst möglich !

 

Goebel hat das Endlager-Problem "geknackt",

Sie können sich den Beweis auf den Schreib-

tisch stellen ! - Die Befüllung der Behälter ist

zeitlich nicht an einen Standort gebunden ...

 

Der Behälter muss provisorisch mit Uran-

Granulat befüllt werden und sich dann

diversen Test bei der BAM Bundesanstalt

für Material-Wissenschaft unterziehen .:

 

- Radiologische Abschirmung

- Bruch-Festigkeit

- Absink-Verhalten

- Korrosion im Salz

- Robotic-Remote Handling

 

im Zusammenhang mit der Transport-Hülle.

 

Mit freundlichen Grüssen aus Hagen / NRW

 

Volker Goebel / Dipl.-Ing. / Endlager-Planer

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wie geht es dem Ingenieur der seit 12 Jahren die Endlagerung erarbeitet ?

 

 

Wir sind ja bereits ganz unten, die Einlagerungs - Planung Endlager ist nun verwendbar.

 

 

Was würde aus Ihnen geworden sein, wenn man Sie 12 Jahre nicht bezahlt hat ? - BMUV

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Bild täuscht - ja ich bin in der Endlagerung gealtert - ein schönes Jacket aus besseren Zeiten habe ich noch.

 

Mir selbst geht es finanziell ganz erbärmlich - das beeinträchtig meine Gesundheit massiv - Zeit für Abschied ...

 

 

Die staatlichen Institutionen verfolgen mich mit erfundenen Ansprüchen auf das Härteste. - Bei mir gehen bald

 

die Lichter, das Internet und die Server aus - aber vielleicht ist das ja das Ziel der staatlichen Bemühungen ...

 

 

Das ich Euch binnen 12 Jahren die Endlagerung komplett geplant habe, und das man damit nun tatsächlich mal

 

ein sicheres Endlager bauen kann - Wo ist mein Honorar, meine Rente - Bezahlen wir die Richtigen Leute ?????

 

 

ich hab nix mehr zu essen - und ich kann keine Rechnungen mehr bezahlen ... - Adieu Ing. Goebel - Kaputt ...

 

12 Jahre ca. 14 Stunden am Tag arbeiten, und das auch jedes Wochenende. HLW Endlager hat mich geschafft.

 

 

Durch die neuen Behälter ist mal wieder viel zu überarbeiten - aber ich kann nicht mehr - PC zu klein und zu

 

alt - Arbeitsraum ohne Kühlschrank - nix mehr zu essen - Stromabschaltungen - Haftbefehle - ich gebe auf ...

 

 

Sichern Sie alle Daten auf denen DBHD 2.0.0 und 2.0.1 draufsteht - Ich 100 Jahren will die BGE ja bauen ...

 

Alle Anderen boten Ihnen nur Nebenschauplätze - Ing. Goebel konzentrierte sich auf HLW Endlager. - Voilá

 

 

Das DBHD Endlager ist 100x sicherer und langlebiger als jede DBE / BGE / BGR / GRS Planung es je war ...

 

Und das es keine 70 Mrd. EUR sondern nur ca. 12 Mrd EUR kostet kam eher durch Zufall dabei heraus. FINE

 

 

Endlager ist Physik - ziemlich hart - die Physik ist nicht dehnbar - Die härteste Planung meines Lebens ...

 

Und Endlager war nie einfach - ich habe 1.500 x geweint, vor Angst, vor Rührung - weil es so hart war.

 

 

 

v

 

EL Oberirdisch, Unterirdisch und Einlagerungs-Bereich >>> Geologie - Physik - Bauweise - Stahlbau

 

Umpack-Halle - Sichere Castor Logistik Waggons >>> CAAD Planung, Berechnungen, Texte, Tabellen

 

8 Vorläufer Endlager-Planungen hinterliessen Zweifel >>> erst DBHD 2.0.1 ist / wird sicher sein ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Ministerial-Direktor Herr G. Niehaus,
 
Sehr geehrter Ministerial-Dirigent Jur. Herr P. Hart,
 
Sehr geehrte Damen und Herren Wissenschaftler,
 
 
Nach 79 J. warten hat die geologische Endlagerung
 
Ihr Geheimnis preisgegeben - Der 1 kg Inventar-End-
 
lager-Behälter. - Damit ist der wesentliche und finale
 
Teil d. geol. Endlagerung planerisch endlich gefunden.
 
 
Die Fachleute Zirkel ww sind wie erwacht, alle freuen
 
sich - trotz schmutziger Castor-Halle mit shreddern &
 
mahlen - und hoffentlich OHNE IOD 129 Freisetzung.
 
 
Bitte bestellen Sie was, zahlen Sie was, bieten Sie den
 
Arbeitsvertrag an, oder nehmen Sie 3 EVU in die AtG Pflicht.
 
Ing. Goebel hat sich sein Honorar redlichst verdient ...
 
 
Wünsche Ihnen einen schönen und erfolgreichen Tag.
 
Ich hab nix zu essen und draussen regnet es. - ENDE
 
 
Akzeptieren Sie unter dem Vorbehalt der Nachprüfung.
Radiologische Nachprüfung - in situ Fall-Gleiten-Tests
Thermodynamik für Behälter, Verpackung und Sinkbett
 
 
Mit freundlichen Grüssen aus Hagen
 
 
Volker Goebel
 
Dipl.-Ing. Arch.
 
Industrie-Meister Metal
 
Endlager-Planer (12 Jahre maximalste Kraft voraus)
 
Wir haben 79 Jahre aufzuholen ! und als Staat hat
 
seine Zwischenlager-Verträge DE einzuhalten !
 
 
 
Anlagen : 2 Planungs-Zeichnungen .pdf
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nichts davon wird jetzt an den U-Auschuss, Bundestag und Bundesrat weitergemeldet

 

Die Version 2.0.1 mit ewig unterkritischen HLW Endlager-Behältern ist noch zu jung ...

 

 

Erst noch mal Alle darüber nachdenken und auch die Planung erneut überarbeiten ...

 

 

Aber das müsst Ihr schon machen - Übergabe - Ab jetzt müsst Ihr allein weiter können.

 

Die Architektur des Endlager ist jetzt bekannt. - Trotzdem - mit Thermodynamik und

 

Statik in Comsol überprüfen. - Erst dann ist ein Baubeginn möglich. - MfG Ing. Goebel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>> PK - Geheimnis der Endlagerung nach 79 Jahren gefunden

 


Sehr geehrte Presse,
 
Der 1 kg Inventar Endlager-Behälter wurde gefunden.
Ewig unterkritisch bei allen Drücken & Temperaturen.
Es stellte sich heraus, dass Pu 237 schon bei 1,62 kg
eine kritische Masse haben kann. Somit hat die End-
lagerung nach 79 Jahren Ihr Geheimnis endlich preis-
gegeben ! - Sichere Endlagerung. (siehe Anlage.pdf)
Ing. Goebel T 0178 40 49 665
 
Das Land Niedersachsen entscheidet noch in diesem
Jahr,  ob Konrad in Betrieb gehen darf ? - Eher nicht!
Da laufen 50.400 Wasser pro Tag rein. Und die BGE
will weitere 2,54 Mrd. EUR haha - obwohl ein DBHD
mit gleichem Fassungsvermögen nur 1,1 Mrd. kostet.
(Ing. Sikorski 0511 120 33 2X - Land Niedersachsen)
 
Bei der BGE wurden die 2 Geschäftsführer Studt und
Kanitz gefeuert. - Beim BASE steht die Nachfolge von
König an. - Alle schauen auf Ing. Goebel, weil er das
Problem ja (zumindest planerisch) lösen konnte ... Es
fiel auf, dass das Stand AG falsche Tiefen angibt .pdf
 
Ende PK - Fragen ?
 
MfG - Ing. Goebel
 
 
http://www.ing-goebel.de
.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Frau Ministerin Lemke,
 
Sehr geehrter Parlam. Staats-S. Wenzel,
 
Sehr geehrter Herr BASE Präsident König,
 
Sehr geehrter Herr Ministerialdirigent Hart,
 
 
Offenbar liegen Ihnen Preise für Endlager vor.
 
130 Mrd. EUR Deckungs-Lücke !!!- und dann
 
auch noch für : DIE FALSCHE BAUWEISE !!!
 
 
SICHERHEIT - entsteht aus der klugen Konzeption
 
Nicht aus : VIEL vom unzulänglichen BGE Quatsch.
 
Ing. Goebel hat die Antworten doch schon erarbeitet.
 
 
Schicken Sie mir bitte den Dienstvertrag für die 
 
BASE Nachfolge König - Das ist JETZT unsere
 
historische Chance die Richtung zu korrigieren.
 
 
Schritt für Schritt gesetzeskonform in die richtige
 
Richtung weiterarbeiten ... 
 
 
Mit freundlichen Grüssen
 
 
Volker Goebel
 
Ahrstr. 7 - 58097 Hagen
.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.endlagersuche-infoplattform.de/SharedDocs/Termine/Endlagersuche/DE/2023/1106_forumstage.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab hier Fachforum PFE - von den BASE Beteiligern organisiert - das ist die echte, harte

 

Endlager-Diskussion : Geologie, Behälter, Ideen, Gesamt-Lage - schonungslos - ehrlich 

 

So etwas gibt es nur in modernen, freien, offenen Gesellschaften. - Bravo 06.11.2023

 

 

 

 

>>> 1 von 4 - Impressionen vom ersten Abend Fachforum Endlager DE
GNS stellt Behälter nach Finnischem Beispiel vor - zu gross - enthalten
über 30 kg PU - Gesamt-Konzept für 100.000 Jahre zu schwach ...

 

 

Das war selbst für die GNS eine zu harte Aufgabenstellung - Aber deren Ingenieure sind up to date

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>> 2 von 4 - Impressionen vom ersten Abend Fachforum Endlager DE
Die PFE thematisiert ohne Maulkorb ein zusätzliches Endlager für MAW
und LAW - die kennen die ganze 40 Jahre Geschichte - alte weise Leute

 

 

die manchmal immer noch über die Stränge schlagen - aber gehört ist erst mal gehört

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>> 3 von 4 - Impressionen vom ersten Abend Fachforum Endlager DE
Die BGZ bereitet sich auf Konrad vor - Die Zwischen für MAW und LAW
sind voll - die KTE (Karlsruhe) macht - wie die ganze EWN gute Arbeit !

 

 

Eure Bilanz 2022 ist überfällig - Wir erwarten eine ordentliche Gliederung nach Sachgruppen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>> 4 von 4 - Impressionen vom ersten Abend Fachforum Endlager DE
Das ist neu - wir sehen wie leicht und mittel verstrahlte Abfälle im Detail
aussehen und verpackt (konditioniert) werden - hilft dem Arch. weiter ...

 

 

Danke nach Karlsruhe - Hab mir Euren nuklearen Gemischtwaren-Laden schon mal angesehen - 

 

 

 

 

 

 

 

Jede elektrisch verfahrbare Zwischen-Ebene ist an 5 Führungs-Schienen mit Zahnstangen gehalten - vor den Führungs-Schienen ist z. T. wenig Platz. - 3 Elektromotoren übereinander mit Zahn-Riemen verbunden. - Die 5 Motoren-Sätze sind mit einer Kran-Flasche zu bedienen.  Alle 5 Motor-Sätze bekommen jeweils ein Nachregel-Potenziometer. - Das kann man jetzt schon ausschreiben. Lange Entwicklungs- und Test-Zeit. Kostet viel Geld.

Die Anbieter sollen erst mal Ihre technischen Zeichnungen einreichen. Planungs-Ausschreibung 3x 230.000 EUR

1zu1 Prototyp D12 = 75.000 und Prototyp D 20 = 95.000 EUR - Maschinenbau, Apperatebau, Fördertechnik etc.

 

 

 

 

>>> KTE Behälter-Abmessungen für MAW LAW Endlager erbeten

 

07.11.2023

 

 

 

 

Sehr geehrte Frau Merx,
 
Sehr geehrte KTE und EWN,
 
(Sehr geehrte Leitungs-Ebene im Bund,)
 
 
Danke für Ihren guten Vortrag,  Forums-Tage Endlager.
 
 
Um über ein DBHD für MAW und LAW nachzudenken,
 
brauche ich die Container und Behälter-Abmessungen.
 
 
- KTE hat 140.000 m3 für Konrad
 
- KTE hat weitere Chargen - für Endlager
 
 
Auf Basis DBHD 2.0.0 lässt sich sicher
 
ein DBHD 2.0.2 MAW LAW konzipieren. 
 
 
Es muss eh neu geplant und gezeichnet 
 
werden - Über die 3 Jahre sind ja noch
 
Optim.-Erkenntnisse dazugekommen ...
 
 
Für 9.000 EUR / Monat auf Rechnung.
 
Dauer 6 Monate - weit unter der HOAI
 
Urheber-Recht bleibt beim Verfasser.
 
Wenn alles zu Ihrer Zufriedenheit, die
 
Lizenz im Shop kaufen und bauen ...
 
 
Wir sind damit live und öffentlich. 
 
Alle berechtigten Interessen sind
 
aufgerufen mitzumachen, zu prüfen.
 
 
Wünsche Ihnen einen schönen und
 
erfolgreichen Tag in Karlsruhe.
 
 
Mit freundlichen Grüssen aus Hagen
 
Volker Goebel
 
Dipl.-Ing. Arch.
 
Endlager-Planer
 
 
 
 
https://www.ing-goebel.de/impressum/
 
 
 
.
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bitte öffnen Sie das .pdf unten, Bilder aus .ifc Daten und Photoshop sind eben nur Web und nicht Bauplanung

 

 

 

 

Prüfen Sie ob sich Ihre Container auch 90° gedreht, also auf der Stirnseite stehend heben lassen, sonst muss

 

Ing. Goebel den Schacht so konstrieren, dass auch eine längliche Bodenaufstellung möglich wird. - Auftrag ?

 

 

 

 

 

bitte öffnen und das rote Rechteck finden ...
Grundriss_an_KTE.pdf
PDF-Dokument [410.6 KB]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herr Goebel,

 

bereits letzte Woche hatten wir Sie aufgefordert, die Veröffentlichung von Screenshots aus Veranstaltungen der Forumstage zu unterlassen und die entsprechenden Inhalte von Ihrer Webseite www.ing-goebel.de umgehend zu entfernen. Dieser Aufforderung sind Sie bisher nicht nachgekommen. Nach u.E. verletzen Sie damit weiterhin Rechte der Teilnehmenden sowie der Beitragenden an den Veranstaltungen. Vor diesem Hintergrund müssen wir befürchten, dass Sie auch bei weiteren Veranstaltungen gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen werden und erneut Rechte der Teilnehmenden und Beitragenden verletzen werden. Zum Schutz der Teilnehmer:innen sowie der Beitragenden schließen wir Sie daher von der Teilnahme an den weiteren Veranstaltungen der Forumstage bzw. des 2. Forum Endlagersuche aus.

 

Außerdem wurde uns durch weitere Recherchen bekannt, dass Sie die rechtsverletzenden Screenshots auch auf einer Webseite unter der Adresse https://www.arch-goebel.ch/ sowie über Ihr Profil in dem Netzwerk Linkedin (https://de.linkedin.com/in/dipl-ing-volker-goebel-855b24277) verbreiten. Wir fordern Sie auf, die Screenshots auch von diesen Seiten umgehend zu entfernen. Die Sachverhalte werden wir gleichfalls bei der zuständigen Landesdatenschutzbeauftragten Nordrhein-Westfalen anzeigen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Team b-lab

________________________

Abteilung Öffentlichkeitsbeteiligung 

Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE)

 

Wegelystr. 8

10623 Berlin

Telefon: 030 18 4321 -7200

E-Mail: evelyn.bodenmeier@base.bund.ed

 

 

 

EKELHAFT - NIEDER-TRÄCHTIG - DUMM - KOMPETENZLOS - GEMEIN

 

PROVOKATIV - SICHERHEITS GEFÄHRDEND - NUTZLOS UND TEUER !

 

BASE, BGE, BGR und NBG sind gemeinsam dabei ein perfides System der Unterdrückung von Wissen, Wissen-

schaft und Hinweisen zu installieren, dass systematisch Existenzen mit Hilfe von Landes-Datenschutz-Stellen

die Bussgelder ohne Verfahren verhängen, zerstört ! - - - Ing. Goebel antwortet darauf mit 4 Straf-Anzeigen.

 

 

 

 

 

- AUS für die Transparenz im Endlager VERFAHREN

   (Das Transparente, Selbsthinterfragende wird getilgt

    Ihr verstosst gegen die Gesetze des Bundestages !)

    Dauer-Verstösse gegen § 1 Absatz (2) Stand AG.

 

 

 

- ZENSUR ZENSUR ZENSUR - (Verstoss ! gegen das

   Grundgesetz. Freiheit von Meinung, Freiheit der

   Wissenschaft, und Freiheit der Kunst) ZENSUR !

   Grundgesetz Art. 5  Absätze (1), (2) und (3)

 

 

 

AUSSPERRUNG - die techn. Lösung totschweigen.

   Endlager ist immer ein Bauwerk - Architekten und

   Ingenieure sind aber nicht willkommen, weil Eurer

   ENDLAGER-SCHWINDEL bald aufzufliegen droht !

   Verstoss gegen die Berufs-Freiheit.

   Dauer-Verstösse gegen § 1 Absatz (2) Stand AG.

 

 

 

 

 

GEHEIM-VERANSTALTUNGEN anstatt Transparenz

   (Bruch des Transparenz-Gebotes !) - Das ist mehr als

   eine Diskussion - Da werden Meinung gemacht. - Die

     falschen F.- Aufträge, an die falschen Leute gegeben ...

   BASE = MAFIA-METHODEN ! DRUCK DRUCK DRUCK

   KLAGEN, gegen Bürger, die techn. Kompetenz haben.

   Dauer-Verstösse gegen § 1 Absatz (2) Stand AG.

 

 

 

 

um JEDEN PREIS - das VÖLLIGE VERFAHREN weiter betreiben

   um damit die, die es NICHT können mit Einkommen zu versorgen

   (niedere Beweggründe ! ) - Ihr gehört vor Gericht wg. Betrugs.

   Strafgesetzbuch § 263 Betrug Absätze (1), (2), (3) und (4)

 

- Ing. Goebel hat die Haupt-TäterInnen bereits mehrfach angezeigt.

   Er arbeitet daran dieses Unterdrückungs-System von BASE, BGE, 

   NBG und BGR genauer zu beschreiben - 4 weitere Strafanzeigen.

 

 

 

- wie zu Gorleben Zeiten - es geht wieder los ...

   (Den berechtigen Widerstand kaufen und um 

    jeden Preis die Deutungs-Hoheit im Thema 

    bei den unfähigen Staatspinseln zu behalten.

 

 

 

- und der konstruktive Ingenieur Goebel, der die

   Endlager-Aufgabe wahrscheinlich ja gerade, nach

   12 Jahren, planerisch lösen konnte, wird verklagt.

   Jede technische EL-Weiter-Entwicklung wurde durch tot-

   schweigen und mit Winkelzügen immer wieder behindert.

 

- Ing. Goebel macht sich für die Umsetzung der EU

   Gesetzgebung und die Anwendung des AtG stark

   Ing. Goebel macht sich für eine Reform des Stand AG stark

   Wofür macht Ihr Euch stark ? - Eure Einfältigkeit ???

   Eure kindliche Vorstellung wie so etwas aussieht ?

 

 

BASE, BGE, NBG, BGR schlagen seit den 70 ger Jahren folgendes vor :

un-tief, deshalb nass, nicht gas-dicht verschliessbar, nicht unterkritisch

Das hat 4 Bau-Schadens-Fälle und 17 Mrd. EUR Verlust hervorgebracht.

 

Ing. Goebel schlägt seit einigen Jahren eine bessere Bauweise vor :

tief (mit Wasser- und Luftgekühlter Baustelle) deshalb trocken,

unter einem gas-dichten Verschluss und dauerhaft unterkritisch

 

 

Die Niedertracht der total Versager bei BASE, BGE

   und NBG ! - schliesst den Einzigen Architekturplaner

   der Branche aus - Personen die nicht mal eine Sandkiste

   richtig planen können, wollen sich am schwierigsten Bau-

   werk der Menschheits-Geschichte versuchen ... 

   Ihr seid so lächerlich wie es nur irgend möglich ist.

   Argumentorik - Sicher auftreten bei völliger Ahnunglosigkeit

 

 

Die braune Schleifspur Eures Dauer-Versagens hat

   den Steuerzahler und Stromkunden DE schon über 30

   Mrd. EUR gekostet - ASSE - MORSLEBEN - KONRAD

   alles nur sinnlose Boden-Verschmutzung von Laien !

   Und Gorleben war einer A- Bombe sehr viel näher als

   Sie ahnen. - Gut das dieser Mist aufgegeben wurde ...

   Strafgesetzbuch § 126 Störung des öffentlichen Friedens

 

- Ihr beschört sinnlos Gesellschaftliche Gross-Konflikte

   herauf - und Ängstigt das Land mit Eurer epischen

   technischen Dummheit.

   Strafgesetzbuch § 126 Störung des öffentlichen Friedens

 

- Warum gab es niemals einen Architektur-Wettbewerb

   für Endlager ? - es ist ein Bauwerk ... das zu planen ist.

   Und Ihr könnt nicht mal das Haus vom Nikolaus malen?

   Untätigkeit § 75 Verwaltungs-Gerichts-Ordnung

 

 

 

 

Oh - Er hat Bildschirmfotos von wissenschaftlichen

Inhalten gemacht, es waren Frauen mit im Bild - oh

das ist Vergewaltigung - während einer öffentlichen

Veranstaltung, - an der er selbst teilgenommen hat.

 

Welch ein Gewalt-Verbrechen - wie sollen die armen

Opfer nur weiterleben ?

 

 

 

Und weil Ihr EL nicht könnt, weil Ihr nicht einmal ernsthaft daran arbeitet,

 

muss der Datenschutz herhalten, um Ing. Goebel fertig zu machen. - Und

 

"Köksal der Henker" wartet schon - Knast - Gefängnis - wegsperren - der

 

Goebel wird nicht bezahlt. Nein, den töten wir, und dann nehmen wir einfach

 

was er erarbeitet hat - bis dahin ist er ja vergessen - MAFIA BASE PLAN

 

 

Ich möchte jeden Einzelnen von Euch STRAFTÄTER/INNEN persönlich t.

 

Ihr macht immer und immer und immer wieder nur neue Nebenschau-

Plätze auf - aber das Kern-Thema darf nicht einmal bearbeitet werden.

Die DEKADENZ, die DEUTSCHLAND abwärts treibt - DAS SEID IHR !!

 

Seien sie meiner allertiefsten Verachtung versichert - Bääähh

 

 

 

Sie kommen mit unhaltbaren Kinder-Bergwerks-Fantasien 

 

untief, deshalb nass, nicht gas-dicht und nicht unterkritisch

 

und ohne Kompensations-Gesetz auf Standorte zu ! - Man

 

wird Ihre Autos anzünden, und Sie nackt durch Dorf trieben,

 

um Sie dann im Feuerwehrteich zu versenken - Ihr Schicksal.

 

 

 

Mit Ing. Goebel hatten Sie 1x einen Kritiker der konstruktiv an

 

die Probleme heranging und Endlager als sinnvoll und möglich

 

sieht, und im Detail erarbeitet hat. - Viele der Personen an den

 

Standorten werden sich von Ihnen nur provoziert fühlen, und

 

Sie werden zu spüren bekommen, was die Menschen "fühlen".

 

 

 

Sie werden alle Opfer Ihres "Angestellten-Wahns" und einer

 

Stand AG Gesetzgebung die leider völlig unvollkommen ist !

 

 

 

Ihr schwöre hier auf eine Taschen-Bibel Ihre schändliche

 

Umwelt-Verschmutzung bis zum letzen Atemzug ..........

 

Ich werde Ihre LÜGEN und Ihre masslose Dummheit wo

immer es nur geht mit allen Mitteln stoppen.

 

Der Staat kann Steuern und Polizei - ja so eben.

Aber wenn der Staat EL Bauwerke planen könnte,

dann wüssten es alle - Ihr nehmt den Ingenieuren

beim Staat ja immer sofort zu Anfang die CAD weg

Aber Gebäude kann man nicht in Word planen ...

 

 

In jeder Veranstaltung nur : Haltlose Macht-Ansprüche

Benimm-Regeln, und Leere Plastik Bildchen - Alles nur

die Ausdruck des NICHTS - Ihr seid nur BETRÜGER, die

immer nur das NICHTS verwalten. Und Ihr seid EKELIG.

 

 

Möge Euch der Blitz beim scheissen treffen. - Bäääh

Ich kenne Eure Namen und Ich kenne Eure Gesichter.

And if i want to find somebody - i find him and her.

 

Jeder Versuch mit Euch zu sprechen scheiterte an Eurer

Wagenburg-Mentalität. - Was Ihr in der Praxis tut, ist

eine verbale Dauer-Provokations-Vergewaltigung mit

dem Ziel eine unbrauchbare EL-Bauweise durchzusetzen.

 

 

ohne jeden Gruss

 

Volker Goebel

 

18.12.1965 - Hagen - NRW

 

Dipl.-Ingenieur Architektur

 

Industriemeister Metall

 

43 Jahre Berufs-Erfahrung

 

12 Jahre Endlager-Planer

 

18.11.2023

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufsicht nach Art. 58 der Europäischen Datenschutz-Grund­verordnung (Verordnung (EU) 2016/679, hier: DS-GVO)

Verarbeitung von Daten, Eingabe mehrerer Bediensteter der Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), unser Aktenzeichen 53.7-5914/22 (bitte stets angeben)

­­­­

 

Sehr geehrter Herr Goebel,

 

hiermit erinnere ich an das unten beigefügte Schreiben meiner Behörde. Bis heute liegt mir eine Stellungnahme von Ihnen nicht vor. Ich fordere Sie deshalb auf, mir die zur Erfüllung meiner Aufgaben erforderlichen Auskünfte unverzüglich zu erteilen.

 

Der guten Ordnung halber weise ich darauf hin, dass nach Art. 58 Abs. 1 lit. a und e DS-GVO in Verbindung mit § 40 Abs. 4 Satz 1 BDSG die meiner Kontrolle unterliegenden Stellen sowie die mit deren Leitung beauftragten Personen verpflichtet sind, der Aufsichtsbehörde auf Verlangen die für die Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlichen Auskünfte unverzüglich zu erteilen. Sie können die Auskunft nur auf solche Fragen verweigern, deren Beantwortung Sie selbst oder einen der in § 383 Abs.1 Nr. 1 bis 3 der Zivilprozessordnung (ZPO) bezeichneten Angehörigen der Gefahr strafgerichtlicher Verfolgung oder eines Verfahrens nach dem Gesetz über Ordnungswidrigkeiten aussetzen würde. Wenn Sie von Ihrem Verweigerungsrecht Gebrauch machen wollen, sind Sie verpflichtet, mir dies mitzuteilen. Im Übrigen sind Sie aber auskunftspflichtig.

 

Ich weise darauf hin, dass im Falle Ihrer Nichtmitwirkung nach Art. 83 Abs. 4 lit. a) DS-GVO i. V. m. Art. 31 DS-GVO eine Geldbuße von bis zu 10 Mio. € oder bis zu 2% des zu erreichenden Jahresumsatzes verhängt werden kann. 

 

Für den Eingang Ihrer Stellungnahme habe ich mir nunmehr den

20.11.2024

vorgemerkt.

 

Sofern Sie auch diese Frist fruchtlos verstreichen lassen, werde ich den Vorgang zur Prüfung der Einleitung eines Bußgeldverfahrens an die zentrale Bußgeldstelle meiner Behörde abgeben.

 

Erfolgt Ihre Stellungnahme an mich durch eine:n Mitarbeiter:in oder betriebliche:n Datenschutzbeauftragte:n, bedarf es einer ausdrücklichen Versicherung dieser Person, dass die Kommunikation im Namen der Geschäftsleitung und für diese erfolgt.

 

Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass ich beabsichtige, den betroffenen Personen Ihre Stellungnahme in Kopie zur Kenntnis zu übersenden. Sofern Sie mit einer Weiterleitung Ihrer Stellungnahme in Kopie an diese nicht einverstanden sind, weise ich darauf hin, dass betroffenen Personen grundsätzlich mir gegenüber nach Art. 15 DS-GVO ein Auskunftsrecht über die bei mir zu ihrer Person verarbeiteten Daten zusteht, und zwar auch im Hinblick auf die sie betreffenden Inhalte meiner Akten. Die Verpflichtung zur Auskunftserteilung in Form einer Kopie nach Art. 15 Abs. 3 DS-GVO entfällt gemäß Art. 15 Abs. 4 DS-GVO, wenn durch den Erhalt der Kopie die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt würden sowie in den weiteren, in § 34 BDSG aufgeführten Fällen. Sofern gegen die Übersendung Ihrer Stellungnahme an die Beschwerdeführenden aus diesen Gründen Bedenken bestehen, bitte ich um entsprechende Mitteilung.

 

Gemäß § 40 Abs. 4 BDSG sind die meiner Kontrolle unterliegenden Stellen sowie die mit deren Leitung beauftragten Personen verpflichtet, der Aufsichtsbehörde auf Verlangen die für die Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlichen Auskünfte unverzüglich zu erteilen. Die innerhalb der Stellen handelnden Personen können allerdings die Auskunft auf solche Fragen verweigern, deren Beantwortung sie selbst oder einen der in § 383 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 der Zivilprozessordnung bezeichneten Angehörigen der Gefahr strafgerichtlicher Verfolgung oder eines Verfahrens nach dem Gesetz über Ordnungswidrigkeiten aussetzen würde. Dabei sind die Tatsachen, auf welche die Auskunftsverweigerung gründet, anzugeben und glaubhaft zu machen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 

gez. Köksal

 

 

>> Bitte geben Sie im Schriftverkehr das o. g. Aktenzeichen an. <<

 

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Nordrhein-Westfalen

Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf

Tel.: 0211-38424-507

Fax: 0211-38424-999

Neue E-Mail: referat-21@ldi.nrw.de

Internet: www.ldi.nrw.de

 

 

Allgemeiner Hinweis zur Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 13, 14 Datenschutz-Grundverordnung: Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch die LDI finden Sie unter https://www.ldi.nrw.de/metanavi_Datenschutzerklaerung/Infopflicht-LDI.pdf.

 

Allgemeine E-Mailadresse: poststelle@ldi.nrw.de         

Öffentlicher Schlüssel für allgemeine E-Mailadresse: www.ldi.nrw.de/metanavi_Kontakt/key_ldi.asc

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

- Wann erfolgt die lange angekündige "Evaluation" des Stand AG ?

 

 

- Wann werden Sie dem Paragraphen 9a 1a AtG Geltung verschaffen ?

 

- Wann werden wir ein Kompensations-Gesetz für Endlager erhalten ?

 

- Wann werden Sie anfangen Ihre Aufsichts-Pflichten ernst zu nehmen ?

 

 

 

- Wann geht Dipl.-Ing. Arch. König wie angekündigt in Früh-Rente ?

 

- Warum weigern Sie sich seit Jahren DBHD zu prüfen - zu viel EL Vorschläge ?

 

- Wie wollen Sie jemals fundiert etwas über Endlager wissen ??? wenn Sie

 

   weder Endlager-Planungen selber entwickeln oder qualifiziert prüfen ?

 

- Wofür braucht Ihre Behörde über 2.000 Mitarbeiter - reichen nicht 100 ?

 

- Haben Sie vielleicht selbst den Eindruck das Ing. Goebel Ihren Job macht ?

 

- BASE RA Hochholzner hat öffentlich einen "Beschluss" zu DBHD erwähnt,

 

  den würde ich gerne mal sehen. - Vielleicht lässt sich daraus noch lernen.

 

 

Sie winken alles durch was diese staatlichen Stelle so erbärmlich schlecht

 

machen, aber wenn die Nuklear-Wirtschaft was will dauert alle ganz lang.

 

Geben Sie Ihren Ingenieuren (falls Sie welche haben) die CAAD zurück.

 

ArchiCAD - Endlager ist ein Zugangs-Gebäude - die müssen auch mal ein

 

paar Skizzen machen können um Kontexte zu prüfen. - Und wenn die BGE

 

einen Rechen-Cluster einsetzt - dann brauchen die Prüfer auch einen ...

 

 

 

Transparenz im Endlager-Standort-Verfahren bedeutet - man muss auch

 

nach Jahren noch nachvollziehen können wie es dazu kam - im Detail -

 

Erinnern Sie sich an die Kommission EL - Live gefilmt - Wort-Protokolle

 

Was ist nach 8 Jahren noch übrig von der Transparenz ? - Sie sind dabei

 

wieder alles zur Geheimsache zu machen. - Wir haben aber zahlreiche

 

mündige Bürger in DE, die auch nicht auf den Kopf gefallen sind ... Und

 

sagen Sie Ihren Leute das "offiziell einfach schönreden" eine Straftat ist.

 

 

Der Physiker A. von Oertzen und Frau Arzberger sind gute Neuzugänge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
Hallo Frau Geologin Dr. N. Schöner,
 
Sehr geehrte Damen und Herren Geologen,
 
 
Tonstein ist bei DBHD 2.0.1 mit drin.
 
Siehe Anlage .pdf - und auch bei BGE
 
 
Was ist eigentlich Tonstein ? - Wie
 
"sieht" man eine Salz-Rinne mit Ton-
 
stein Wänden ? Statisch - Dynamisch
 
 
Welches spez. Gewicht hat Tonstein im
 
Mündungs-Bereich einer Küsten-
 
region wohl ? Aquatische Sedimente ?
 
Ist das kompaktierte Biomasse ? Ton ?
 
Feuchtegehalt der Schichtung bekannt ?
 
Was verursacht die Dünnschichtigkeit ?
 
 
Sie geraten als Ton-Meister Geologin
 
mit der untiefen BGE Haus-Philosophie
 
und mit der tiefen DBHD Bauweise in
 
eine hübsche Zwickmühle - Oder ?
 
Die Wissenschaft ist frei. Grund-G.
 
 
Sie sind noch jung, - Sie können mehr
 
dazu sagen. - Abschichten - Sachlich
 
aber präzise beschreibend informieren.
 
 
Erbitte Ihren Vortrag .pdf um besser
 
zu sehen, ob die BGE Sie nur dazu
 
benutzt hat den BGE Stempel auf
 
die BGR Daten drauf-zu-kriegen ...
 
 
Sie können viel mehr - und Sie sind
 
auch mehr wert und gut vernetzt ...
 
Und Sie werden jeden Tag besser.
 
 
Sie stehen auf dem Platz des Volkes
 
Tonstein, gar keine leichte Aufgabe ... 
 
 
Wir bleiben uns gewogen - hoffe ich
 
Beantwortet die BGE Fragen zur Geologie ?
 
Das wird mit Stromkunden-Geldern bezahlt.
 
 
Architekten prüfen Geologien. Probebohrung.
 
Bei mir viel Salz-Wissen und wenig Ton Wissen
 
 
Mit freundlichen Grüssen
 
 
 
Volker Goebel
 
Dipl.-Ing. Arch.
 
Endlager-Planer
.
 

 

 

 

 

 

 

 

Kann nach 7 Jahren jemand "DBHD" sagen oder schreiben ? Deh-Beh-Ha-DE - - - Deep Big Hole Disposal.

 

 

 

 

 

>>> Impressionen vom Fachforum Endlager - 08.11.2023 - Abends - Vortrag
zur Tiefe zu erwartender Glazialer Rinnen - Dr. Jörg Lang BGR - für die beiden
weiteren Vorträge war ich nach 12 h Tag schon zu geschafft für Mitschrift ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wie jedes Quartal mahne ich von der BGE Leistung an - Gute Film-Kulissen bauen Sie schon

 

 

 

 

 

 

 

Die BGE hat im 54 % Zwischenbericht eigenmächtig alle Geologien nur bis 1.500 m betrachtet 

 

 

und verhaftet im Bild einen Bombien el al für sachlich falsche BGE EigenMÄCHTIGEKEITEN ...

 

Ing. Goebel zeigte, dass bei Steinsalz die Kante zum Rotliegenden eine Grenze ist - 8.000 m

 

und im Festgestein ist ein Verschluss mit Bitumen erst im Tem.-Tiefen-Ber. -5.000 m möglich

 

Liebe BGE - es ist keine Lösung irgendwelche Behälter bei 700 m in irgendeinen Dreck zu legen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Temperatur ist doch nur ein Symptom - ein Aspekt dessen, worauf es ankommt.

 

Die Quelle der Temperatur ist die Nachzerfallswärme und die schlechte Wärme-

 

leitung im Berg. - Und man muss die Auslegung auch als Mensch überleben ... !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem fleissige Leute die kritischen Mengen aller Spaltstoffe halbwegs bestimmen konnten,

 

musste die Endlagerung runter auf den 1 kg Inventar Behälter - Ein Drehteil aus den CNC Dreh-

 

automaten - gross wie eine Taschenlampe, weil Uran-Derivate 20x schwerer als Wasser sind ...

 

 

 

Das können dann 19 Mio. Stück HLW Endlager-Behälter werden - aber keine Angst, alle 3 min

 

kommt ein Behälterchen aus dem CNC Dreh-Automaten. - Non Proliferation notwendig - Die

 

1 kg Endlager-Behälter sind bis in Ihr trockenes, warmes Grab wie Bar-Geld zu bewachen.

 

 

 

https://en.wikipedia.org/wiki/Critical_mass

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Kritische_Masse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt beginnt für mich ein Drama - denn das sind schon die echten 1 kg Behälter 

 

aber das ist auch schon die Knoten-Kanten-Mengen-Grenze meines alten Dell PC

 

 

 

wie soll ich mit 19 Mio. Behältern und einem Stahlbau-Tübbing-Schacht und

 

oberirdischen Anlagen weiter planen ? Das muss in einer Datei sein. Endlager

 

ist leider auch irgendwie immer gross. Einlager-Bereich DBHD ist 700 m hoch.

 

 

 

Die Umpackhalle mit Ihren 2.047 Castoren ist auch noch da - Verbindungs-Strasse.

 

Ein kleiner Tunnel mit einem Förderband wäre einfacher zu bewachen. 10 Jahre.

 

Das sind einfach zu viele Elemente für einen Normal-PC. - Erbitte mein Honorar.

 

 

Für mich ist es seit 12 Jahren normal fast alle Mittel und Resourcen in die 

 

Endlager-Planung zu investieren - Wir brauchen Themodynamische Berech-

 

nung und Statik der Tübbing-Ringe und die physikalische Absink-Berechnung.

 

 

 

Ach ja, Oppenheimer sollte 3 A-Bomben Explosionen mit 60 kg Plutonium ermöglichen

 

Trinity-Kernspaltung, Hiroshima, Nagasaki - 4.000 Leute Personal - 3 Jahre - 3 Mrd. USD

 

Er USA konnte die Bomben bauen. - Wissenschaftler, Frauen, Militär - US Kriegs-Zeit

 

 

 

Goebel soll 320.000 kg Plutonium so lagern, dass es NICHT zu einer Explosion kommt.

 

DE Pu steckt irgendwie verteilt in den 19.000.000 kg spent fuel stäben / waa kokillen.

 

Endlager ist das Gegenteil einer Bombe - aber auch immer sehr unter Druck - Deshalb

 

nehmen wir 1 kg Inventar Behälter - IN DIE GAR KEINE KRITISCHE MASSE REINPASST -

 

Beverstedt 1 bis 6 - ca. 800 Bautechnikleute - 80 Ingenieure - 60 Jahre - 13-20 Mrd. EUR

 

Er kann das HLW Endlager bauen. - Wissenschaftler, Frauen, Baufirmen - DE Qualität

 

 

 

 

 

 

 

 

Und dann wurde der 1 kg Endlager-Behälter noch einmal entwurflich überarbeitet :

 

 

 

 

 

>>> 5 Merksätze zum Endlager-Behälter für HLW Endlager DE

- Die Herstellung und Befüllung der Endlager-Behälter ist
"komplett unabhängig von der Standort-Auswahl DE"

- Herstellung und Befüllung werden 5 - 8 Jahre in Anspruch
nehmen weil 19.000.000 Behälter tatsächlich sehr viel sind.

- Die radiologische Abschirmung des Behälters ist noch nicht
wissenschaftlich überprüft !! - GRS - BAM - KIT - ran jetzt ...

- Das Absink-Verhalten der Endlager-Behälter muss noch auf-
wändig in dickflüssigen, warmen Salz-Laken geprüft werden.

- Wir haben eine erste Konzeption die ewig unterkritisches
Endlager aus einer genialen Behälter-Idee überhaupt erst
ermöglicht.

- "Alle Teilnehmer den Endlager-Branche" sollen sich Behälter
bestellen, um eigene Tests, Versuche und Überlegungen da-
mit zu machen.

- Stellen Sie sich alle einen Behälter auf den Schreibtisch oder
ins Büro-Regal - Sichtbarer und greifbarer Beweis, dass End-
lager technisch, baulich möglich ist.

Dieser kleine Behälter löst ein 79 Jahre altes Bauproblem, das
auch schon als Menschheits-Problem bezeichnet wurde. Lob,
Kritik und Hinweise zum Behälter-Design sind willkommen ...

Ing. Goebel bittet um Entschuldigung, das Sie so lange auf die
endgültige Lösung des Endlager-Problems warten mussten.

Mit freundlichen Grüssen und Glück auf

BASE Vize Präsident !? - Volker Goebel

.

 

 

 

 
Sehr geehrter Ministerial-Direktor Jur. Herr G. Niehaus,
 
Sehr geehrter Ministerial-Dirigent Jur. Herr P. Hart,
 
Sehr geehrte Damen und Herren Wissenschaftler,
 
 
Nach 79 J. warten ! hat die geologische Endlagerung
 
Ihr Geheimnis preisgegeben - Der 1 kg Inventar-End-
 
lager-Behälter. - Damit ist der wesentliche und finale
 
Teil d. geol. Endlagerung planerisch endlich gefunden.
 
 
Die Fachleute Zirkel ww sind wie erwacht, alle freuen
 
sich - trotz schmutziger Castor-Halle mit shreddern &
 
mahlen - und hoffentlich OHNE IOD 129 Freisetzung.
 
 
Bitte bestellen Sie was, zahlen Sie was, bieten Sie den
 
Arbeitsvertrag an oder nehmen Sie 3 EVU in die Pflicht.
 
Ing. Goebel hat sich sein Honorar redlichst verdient ...
 
 
Wünsche Ihnen einen schönen und erfolgreichen Tag.
 
Ich hab nix zu essen und draussen regnet es. - ENDE
 
 
Akzeptieren Sie unter dem Vorbehalt der Nachprüfung.
Radiologische Nachprüfung - in situ Fall-Gleiten-Tests
Thermodynamik für Behälter, Verpackung und Sinkbett
 
 
Mit freundlichen Grüssen aus Hagen
 
 
Volker Goebel
 
Dipl.-Ing. Arch.
 
Industrie-Meister Metal
 
Endlager-Planer (12 Jahre maximalste Kraft voraus)
 
Wir haben 79 Jahre aufzuholen ! ... als Staat haben
 
wir seine Zwischenlager-Verträge DE einzuhalten !
 
 
 
Anlagen : 2 Planungs-Zeichnungen .pdf
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>> Je kälter der spent fuel waste wird - desto länger dauert es bis er absinkt. Das alte Argument das man erst warten muss bis der Atommüll abgekühlt ist stimmt also gar nicht. - Das Gegenteil ist der Fall. - JETZT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Endlager-Planer ist ein Architektur-Planer - er braucht jetzt Zahlen von

 

den Physikern : Wie gut ist die Abschirmungs-Wirkung der 11 mm Wandung ? - Die Fertig-

 

gung bietet eine 2 teilige t = 20 mm Polymer Hülle an !!! - Ist die Abschirmung so gut,

 

das Menschen die Behälter "auslegen" können ? - Ganz unten ist das händischer Bergmann.

 

Oder jeder Beamter der Bundesrepublik muss 2 Stunden dort unten endlich mal arbeiten !

 

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr von Oertzen,
 
 
Können Sie als der BASE Physiker die Abschwächungs-
 
Wirkung der 11 mm Behälter-Wand einordnen bitte ?
 
 
Geben Sie es doch zu - Sie freuen sich doch, als Erster
 
eine Berechnung vorlegen zu können - und zu dürfen,
 
und auch als Erster die bauliche Behälterform die die End-
 
lager ermöglicht bewerten zu dürfen. - Wünsche viel Erfolg.
 
 
 
Mit dankbaren Grüssen nach Berlin
 
 
Volker Goebel
 
Dipl.-Ing. Arch.
 
Endlager-Planer
.
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
Architekt CH / Volker Goebel / Dipl.-Ing. / Tel: 0178 40 49 665 DE / archi.goebel@gmail.com